Archiv für März 2009

Auf die Schnelle: Morgen Demo in Genf

DEMO IN GENF GEGEN DAS G20, Sam 28.03

Die Krise kann nicht durch moralisieren und Regularisierungen, wie es die Reformisten zurzeit verlangen gelöst werden. Der Kapitalismus ist grundsätzlich immoralisch in seiner Art die menschliche Aktivität nur aus dem merkantilen Sichtpunkt zu begreifen. Die Mehrheit der Bevölkerung ist durch ihre soziale Stellung gezwungen ihre Arbeitskraft zu verkaufen um zu überleben. Da wir keinen Zugriff auf die Produktionsmittel haben, liefern wir unsere Arbeit den Unverantwortlichen der liberalen Wirtschaft.

In der sogenannten Epoche des Fortschritts, ist die Oligarchie nur dazu fähig die Gesellschaft in die Armut zu stürzen. Anstatt uns die Arbeitszeit zu verkürzen und die Lebensbedingungen zu verbessern hat die Technologie nur dazu geführt ihre Macht zu verstärken.

Wir müssen uns klar werden, dass wir uns in einem einmaligen historischen Moment befinden. Der Kapitalismus als Schlussphase der Demokratie ist nicht mehr für alle logisch. Wir müssen uns mobilisieren, die Strasse zurücknehmen und unseren Schlussstrich demonstrieren am Samstag 28. März, Start im parc des Cropettes in Genf, 14Uhr.

Action Autonome

Aufwachen!