Archiv für Juni 2007

Asylskandal im Oberwallis


Der Chef des Oberwalliser-Asylheims betreibt eine “Vetterliwirtschaft” der besonderen Art. Die Mehrheit der Wohnungen , welche für AsylbewerberInnen gemietet werden, gehören seinen Verwandten. Doch es kommt noch schlimmer, die meisten der Wohnungen sind in einem desolaten Zustand. Zu lasten der Flüchtlinge machen die Immobilienhändler so gutes Geld.

Den ganzen Artikel gibts unter folgendem Link als pdf (ganze Antidot Ausgabe, Artikel befindet sich auf Seite 3)Antifdot Ausgabe 8