Archiv für Mai 2007

G8: Festung aufgebaut und über die Welt bestimmen

Vom 6-8 Juni treffen sich in Heiligendamm (BRD), die Regierungschefs, kurz die Grossen 8, und bestimmen über die Welt. Mit über 100 Millionen Euro Sicherheitskosten bauen sie sich eine Festung auf und setzen rund 15′000 Polizisten in Bewegung, um gegen die Massenproteste vorzugehen. Wie an jedem G8 Gipfel (ausser Russland) werden abertausende Gegendemonstranten auf den Strassen ertwartet.

G8 was‘n das?

Der Begriff G8 steht für „Gruppe der Acht“ und beschreibt den Arbeitszusammenhang der führenden 7 Industriestaaten (USA, Kanada, Frankreich, Deutschland, Italien, Vereinigtes Königreich, Japan) und Russlands.

Die Regierungschefs der G8-Staaten treffen sich einmal im Jahr zum G8-Gipfel. Dort werden zu den jeweiligen offiziellen Themen Strategiepapiere verabschiedet. Der G8-Gipfel heißt auch Weltwirtschafsgipfel, was den Anspruch dieser Treffen verdeutlicht – 8 Staaten halten den Weltwirtschaftsgipfel ab.

Der G8-Gipfel ist das Hauptevent und zugleich die PR-Show der G8. Daneben finden das ganze Jahr über zahlreiche Treffen auf Ministerebene und weitere Arbeitstreffen statt. An den G8-Treffen und dem G8-Gipfel nehmen nicht nur Vertreter der Regierungen, sondern auch der Wirtschaft (vor allem der multinationalen Konzerne), sowie Wissenschaftler teil. Stichwort: Global Governance.
G8-Treffen werden als ein „informeller Gedankenaustausch“ ausgegeben. Dies führt dazu, dass es keine Transparenz und keine demokratische Kontrolle der Treffen gibt.
Die Bedeutung der G8 liegt in Ihrer wirtschaftlichen, politischen und militärischen Macht, sowie dem kulturellen Einfluss der Mitgliedsstaaten.

G8 – igitt!

Die gemeinsame Ideologie der G8 ist der Neoliberalismus. (mehr…)

Ja wir leben noch! Erklärungen zum Nachrichtenausfall



Nein, wir sind nicht tot – ja wir leben noch, und es wird weitergehen!

Einige Erklärungen warum es in letzter Zeit zu keinen Nachrichten mehr kam.

Die Info-Wallis Redaktion entschied sich technische Veränderungen zu überlegen, welche die Überlegung hatte, ein breiteres Nachrichtenportal zu schaffen. Nach umfangreichen Abklärungen, entschieden wir uns gegen ein neues System, und sind zum Schluss gekommen das wir mit dem Blog auch weiterhin präsent sein werden.

Zurzeit werden Diskussionen anlaufen wie sich Info Wallis textlich gestalten will, ob es neue Rubriken geben wird und und und. Diese Diskussionen brauchen Zeit. Wir sind aber zuversichtlich das wir in den nächsten Wochen mit den regulären Nachrichten wieder beginnen werden.

Wie immer sind weiterhin Schreiberlinge gesucht, welche Texte schreiben wollen. Also meldet euch wenn ihr Lust&Interesse habt unter: redaktion_infowallis@gmx.net
Denn: je mehr schreiben, umso mehr kann sich info wallis ausbauen und alternative Informationen bieten.

dies zum Stand der Diskussionen.

Eure Redaktion
Info Wallis